SV Wimmer

Berichte

Aufgrund der Umbaumaßnahmen in der Wimmeraner Mehrzweckhalle und eines vollen Terminkalenders vieler Spieler starteten die Tischtennisspieler des SV Wimmer erst spät in die neue Saison. Einige Spiele sind schon absolviert.

Die erste Mannschaft musste zum Saisonauftakt nach Eicken reisen und hier gab es gleich einen wahren Krimi: bis fünf Minuten vor Mitternacht schenkten die beiden Mannschaften sich nichts, am Ende stand ein gerechtes Unentschieden auf dem Ergebnisblatt.
Gegen die Tischtennisfreunde aus Hitzhausen gab es in der Vergangenheit immer spannende Spiele. Dieses Mal behielten die Wimmeraner in der eigenen Halle die Oberhand und gewannen deutlich mit 9:2.
Am Montag gastierte der Meisterschaftsfavorit aus Riemsloh in Wimmer. Trotz guter Leistungen der Wimmeraner und einiger knappen Sätze reichte es am Ende nur zu zwei Punkte durch das Doppel Martin Hinrichsmeyer / Nico Grosse und im Einzel durch Nico Grosse.
Die Leistungsdichte in der 1. Kreisklasse Ost scheint auch in diesem Jahr wieder sehr hoch zu sein, so dass im Moment noch keine Prognose über den Tabellenplatz möglich ist.
Das nächste Spiel bestreitet die erste Mannschaft am kommenden Sonntag in Westerhausen.


Die zweite Mannschaft, Meister der vergangenen zwei Jahre in der 3. Kreisklasse Ost, hat bereits neun von zehn Punktspiele der Hinrunde absolviert. Mit sechs Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen ist die Mannschaft um Kapitän Michael Obernagel auf jeden Fall wieder "oben dabei". Ob es erneut zum "Platz an der Sonne" reichen wird, muss abgewartet werden. Dafür sind zur Zeit zu wenig Spiele der anderen Mannschaften gespielt.
Anfang Dezember gastiert dann der (wahrscheinlich) direkte Mitfavorit aus Bissendorf in Wimmer.


An dieser Stelle finden sich ab jetzt wieder regelmäßig Berichte aus der Tischtennisabteilung.



Auf Facebook teilen: